Alle Artikel in: kurztrip

Das Motel an der B 180 – wenn es Richtung Naumburg, Steigra und Freyburg geht

Die Region um Freyburg und Naumburg hat viel zu bieten. Aber es muß nicht immer direkt dort sein. Ein Geheimtipp ist das Motel an der B180. Dort ist der ideale Beginn für Ausflüge mit dem Auto, um die gesamte Region kennenzulernen. Günstig und gut und ideal gelegen könnte man sagen. „Unser Haus in Steigra bietet Ihnen gemütliche und preiswerte Übernachtungen in der schönen Saale – Unstrut – Region an. Verkehrsgünstig an der B180 gelegen sind Freyburg / Unstrut, Naumburg, Querfurt und Nebra mit seiner Himmelsscheibe nicht weit.“ Das Zitat aus dem Hausprospekt stimmt wirklich. So lohnt sich ein Ausflug auf die Schnelle.  

Die Apfelstadt Tönisvorst

Äpfel sind gesund. Und Tönisvorst ist die Stadt der 48 Millionen Äpfel pro Jahr. Sie lädt zum Fahrrad fahren und Spazierengehen ein und natürlich zum Apfelessen. Eine Einkaufstour mit dem Auto nach Tönisvorst mit Spaziergang ist daher sehr empfehlenswert. Das Fahrrad ist hier optimal, aber zu Fuß geht es auch. Es ist die Apfelstadt-Schlemmer-Tour Route, die vor uns liegt. Trocken sollte es bei dieser Tour sein, weil die Möglichkeiten, sich vor Regen und Wind zu schützen, nicht vorhanden sind. Dann erblickt man die Apfelbäume. Hier in der Zeit vor der ersten Blüte. Damit die Äpfel gut schmecken, werden die Bäume gut vorbereitet für die Frühlings- und Sommerzeit. Manchmal offenbart sich die Schönheit der Landschaft im Zusammenspiel von Natur, Tieren und dem Licht. Dann liegt die Schönheit im Auge des Betrachters. Und so nähert man sich wiederum den Äpfeln, die es dort gibt, wo die dicken Äpfel zu sehen sind. Auf diesem Foto sieht man im Hintergrund den ehemaligen Wasserturm von Tönisvorst. Dort gibt es das Cafe Eigenwillig, das sehr leckeres Essen anbietet wie man hier …

Kulinarisch essen im Kasteel Daelenbroeck

Schön gelegen, umgeben von Wasser und mit dem Auto gut zu erreichen, strahlt das Kasteel Daelenbroeck in Herkenbosch / Roermond eine Atmosphäre aus, die gut tut. Beim Blick in den Schloßhof fängt die Entspannung an. Man fühlt sich wohl auf Schritt und Tritt. Schnell ist man der Gemütlichkeit auf der Spur und landet in Zimmern, die zum Verweilen einladen. Und so geschmackvoll wie das Ambiente sieht dann auch das Essen aus. Guten Appetit!

Nach der A46 kommt das kleine Glück

Einfach raus und glücklich sein? Das ist jetzt möglich. Wenn Sie Autofahrer sind und gerne wandern oder Fahrrad fahren, können Sie mit wenig Zeit viel Glück finden. Einfach mit dem Auto auf der A46 bis zur holländischen Grenze und dann bis Vlodrop. Das sind von Wuppertal ca. 100 Kilometer, eine knappe Stunde mit dem Auto. Dort ist es schön und es ist flach. Ideal für leichtes Fahrrad fahren. Sichere Wege für Kinder, freie Sicht und fast immer freie Fahrt. Parken ohne Kosten, Aussteigen und schon kommt man auf einem wunderschönen Bauernhof an, dem Schurenhof. Dort laden gute Waren, kleine Preise, Kaffee und Kuchen zur kleinen Pause ein. Überall wird deutsch gesprochen. Gemütlich draussen sitzen, die Kinder treffen die Tiere und die sind ziemlich neugierig. Katzen, Hühner, Ziegen, es ist einfach schön. Von dort kann man wunderbar mit dem Fahrrad  bis zur Oetspanning de Meuleberg fahren. In den Niederlanden sind Fahrradwege kein Problem und so kommt man ganz entspannt an der großen Mühle an. Drinnen und draussen ist viel Licht und bei Sonne ein sonniger Platz …