Alle Artikel in: besuchen

Walter-Bräu in Wesel schmeckt besser

Wenn ein Braumeister zeigt was er kann, dann schmeckt das Bier einfach besser. Handwerk pur. Hier kommt Kunst noch von Können – von der Kunst ein Bier zu brauen. Der Braumeister Walter Hüsges begrüßte uns persönlich in seiner Hausbrauerei Walter-Bräu. Wir waren zu einem Bierseminar eingeladen und erfuhren, daß das Bier viel älter als Europa ist und die Menschen schon vor tausenden von Jahren auf den Geschmack gekommen sind. In gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre gestattete er uns, von seinen leckeren Biersorten zu probieren. Wer Bier mag, der kommt hier sicherlich auf seine Kosten, weil Wissen und Erfahrung optimal umgesetzt wurden. Aber auch Kaffee und Limonade luden in traditioneller Aufmachung zum Verweilen ein. Eine Sammlung von Dingen rund ums Bier ermöglichte dann vielfältiges Sinnieren über eines der ältesten Getränke der Welt. Na dann Prost!  

Bauernkäserei Straetmanshof – Naturprodukte vom Lande

Käse ist ein Naturprodukt, der mit viel Liebe und Sachverstand gemacht werden muß, um gut zu schmecken. Das Ehepaar Straetmans verkauft direkt an die Kunden. Ihr Betrieb und ihr Hofladen liegen mitten in dem Städtchen Kerken am Niederrhein. Sie sind auf Wochenmärkten zu hause und ihre Qualität überzeugt viele Kunden. Da gibt es keine Kompromisse bei der Qualität und dem Geschmack. Und die Kühe blicken eher uninteressiert auf die Besucher. Die Bauernkäserei Straetmanshof ist ein Paradies für Käsefreunde und Genießer. Schon der Blick in den Hofladen zeigt die Mühe und die Liebe dem Detail. Es steht ein großer Parkplatz zur Verfügung. Ein Ausflug zum Straetmanshof lohnt sich ebenso wie der Besuch eines Wochenmarktes auf dem sie zu finden sind. Mehr auf bauernkaese.info  

Der St. Töniser Obsthof – wer Äpfel liebt, kann hier sein Glück finden

Rudolf Steves ist der Hausherr auf dem Obsthof St. Tönis. Er kümmert sich um seine Äpfel. Schon die Atmosphäre im Hofladen lädt zum Verweilen ein. Äpfel sind gesund und seit Jahrtausenden ein schmackhafter Begleiter in guten und schlechten Zeiten. Hier wachsen sie direkt neben dem Hofladen. Vor dem Haus kann man gut parken. Im Hofladen hat man die Gelegenheit, die Vielfalt der Produkte kennenzulernen. Es ist ein Einkaufserlebnis für groß und klein, weil Äpfel auch für Kinder gesund und lecker sind. Ideal mit dem Auto erreichbar oder durch die Apfelplantagen mit dem Fahrrad.